Diese Seite wird laufend aktualisiert

Informationen über Covid-19 in Mundgod

Die zweite Welle des Covid-19 Virus hat leider auch die Tibeter in Mundgod  erreicht. Trotz erheblicher Vorsichts- und Quarantänemaßnahmen, sind zahlreiche Infektionen aufgetreten. Die Zahl der an Covid-19 Erkrankten steigt täglich an. Im Moment gibt es in Mundgod 102 an Covid-19 erkrankte Personen. 21 Patienten davon stammen aus dem Altenheim. Auch die Anzahl der kranken Mönche in den Klöstern steigt kontinuierlich.
Im gesamten Bundesstaat Karnataka, dem Bundesstaat in dem Mundgod liegt, wurde eine totale Ausgangssperre bis 31.05.2021 verhängt. Impfstoff gibt es im Moment nicht zu kaufen. Die 18- bis 40jährigen Tibeter können im Moment nicht geimpft werden. Für lebensbedrohlich schwer erkrankte Patienten benötigte Medikamente, wie Remdesevir, sind im Moment nicht mehr zu erhalten.

IHRE SPENDEN FÜR DIE ANSCHAFFUNG VON SCHUTZ- UND AUSRÜSTUNGSGEGENSTÄNDE  WÜRDEN DEN TIBETERN UND UNS SEHR HELFEN:

Täglicher medizinischer Checkup der Mönche im Sakya Kloster durch den  medizinisch ausgebildeten Mönch Ngawang Thinley

Maßnahmen des DTR-Hospitals Mundgod in den einzelnen Dörfern

Am 15.05.2021 veröffentlichte das DTR-Hospital folgende Mitteilung auf seiner Facebook-Seite

DTR MEDIA BULLETIN ON COVID-19


World Health Organization has declared the recent Novel Corona Virus, Covid-19 as Public Health Emergency of International Concern (P-HEIC) which has affected 217 Countries/ Territories including India till date. WHO has characterized COVID-19 as a pandemic on 11th March, 2020.
In this context, Mundgod Covid-19 Task Force & Dtr Hospital staff has strengthened all surveillance & containment measures against the spread of infection & prevents morbidity and mortality.

A) Total Sample Tested :                     13.836
B) Total Sample reported Negative:  12.753
C) Total Sample reported Positive:     1.027
D) Total Covid-19 active cases:           102
E) Total recovered:                                  911
F) Total Covid-19 Death:                           14

COVID CARE FACILITY STATUS
A) DTR COVID CARE FACILITY: 17
B) TCV COVID CARE FACILITY:  35
C) MONASTERY ISOLATION:     30
D) HUBLI REFERRED CASES:  0
E) Old Infirm People Home: 20

Covid Vaccine Coverage Update:
A) Health care workers (2 shot): 93
B) Above 60years: 958
C) Below 59 with co-morb: 420
D) Belwo 59 withour co-morb: 715
Total: 2.186

#STAY HOME... BE SAVE... STOP STIGMAS & RUMOUR#

Informationen von Dr. Kalsang Choden vom DTR-Hospital zur Covid 19 Situation in Mundgod (Quelle TTV veröffentlicht auf YouTube)

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Behandlung von Covid-19 Patienten im DTR-Hospital

Alle Patienten deren Gesundheitszustand es nicht erlaubt, sich zu Hause zu isolieren, werden in der Covid-19 Isolierstation behandelt. Schwer erkrankte Intensivpatienten werden auf der Intisivstation in einem Hospital in Hubli behandelt.

Das medizinische Personal wird von Dr. Dhondup Tashi geschult, wie das einzige Beatmungsgerät in Mundgod zu benutzen ist.

Tragbares Beatmungsgerät (von der Initiative Oberland gespendet). Einer 47-jährigen Patientin wurde mit dem Atemgerät das Leben gerettet. 

Die Kosten des von der Initiative Oberland gespendeten und im Juli 2020 angeschafften Beatmungsgerätes betrugen € 9.000,-. 

Betreuung von Patienten auf der Covid 19 Isolierstation im DTR-Hospital

Im Juli 2020 wurde von der Initiative Oberland ein Betrag von Euro 10.400,- für Covid-19 Ausrüstungs- und Schutz-Gegenstände wie Desinfektionsmittel, Schutzmasken, Einmalhandschuhe, Schutzkleidung und anderes  an das DTR-Hospital gespendet.

Im April 2021 wurden erneut Euro 5.000,- als erste Nothilfe für dringend benötigte Schutz- und Ausrüstungsgegenstände nach Mundgod geschickt.
Vom DTR-Hospital kam Hilferuf für die Finanzierung eines weiteres Beatmungsgerät. Für diesen Verwendungszweck wurden 11.000 Euro nach Mundgod überwiesen.  

Corona Test-Station in Mundgod

Das Sakya Kloster Mundgod hat auf Bitten der Einwohner Mundgods am 18.11.2020 die Feuer-Tara Puja zur Auslöschung von Hindernissen für alle Lebewesen zelebriert und diese besonders der Zerstreuung der aktuellen Covid-19 Pandemie gewidmet.